Samstag, 23. Juni 2018
Notruf : 112

Truppmannausbildung

truppmann
Anfangen und mitmachen kann erst mal JEDER taugliche Einwohner zwischen 16 und 63 Jahren, Mann oder Frau die körperlich in der Lage sind, die gestellten Aufgaben zu erledigen. Nach der Aufnahme in die Einsatzabteilung der Feuerwehr wird das Mitglied als „Feuerwehrmann/-frau-Anwärter“ betitelt. Sie sind quasi Azubi in der Feuerwehr und sollen durch die regelmäßige Teilnahme an Aus- und Übungsdiensten die notwendigen Grundlagen des Feuerlöschwesens kennenlernen.

{cmp_start idkey=1848[url=http%3A%2F%2Ffeuerwehr-helpsen.org%2Findex.php%2Fabteilungen%2Feinsatzabteilung%2Fausbildung%2F41-truppmannausbildung][title=Truppmannausbildung][desc=]}

truppmann
Anfangen und mitmachen kann erst mal JEDER taugliche Einwohner zwischen 16 und 63 Jahren, Mann oder Frau die körperlich in der Lage sind, die gestellten Aufgaben zu erledigen. Nach der Aufnahme in die Einsatzabteilung der Feuerwehr wird das Mitglied als „Feuerwehrmann/-frau-Anwärter“ betitelt. Sie sind quasi Azubi in der Feuerwehr und sollen durch die regelmäßige Teilnahme an Aus- und Übungsdiensten die notwendigen Grundlagen des Feuerlöschwesens kennenlernen.

Truppmann - Teil I

Dies ist der erste Lehrgang eines jeden Feuerwehrmitgliedes. In diesem Lehrgang, der komprimiert die Grundlagen der Feuerwehr vermittelt, werden den Anwärtern vertiefte Kenntnisse und abschließend eine theoretische und praktische Prüfung abverlangt. Diese Lehrgänge finden mehrmals im Jahr im Landkreis Schaumburg statt und dauern in der Regel einen Monat, die Ausbildung erfolgt dabei am Wochenende. Nach Bestehen der Prüfung gehen die Feuerwehrmitglieder weiter in den zweiten Teil der Ausbildung. Sie besitzen nun die Grundlagen und sind geprüfte Feuerwehrleute.

Truppmann - Teil II

Nach dem Truppmann-Lehrgang folgt im Anschluss die Standortausbildung in den jeweiligen Ortsfeuerwehren. Die Feuerwehrleute sollen nun innerhalb von 2 Jahren an insgesamt 70 Unterrichtseinheiten und Praxisdiensten teilnehmen. Wer regelmäßig zum Dienst erscheint und an den Übungen teilnimmt erfüllt diese Anforderungen sehr schnell. Nach frühestens 2 Jahren und spätestens 4 Jahren muss eine schriftliche Prüfung mit erneuten 20 Fragen abgelegt werden. Diese Fragen gibt es als PDF Katalog zum Download, es kann sich jeder auf die Prüfung vorbereiten.

Kontakt

Ortsbrandmeister Alexander Diedler
emailButton 

Jugendwart Sören Kauke
emailButton 

Kinderfeuerwehr Jessica Bunzel
emailButton 

Facebook

Dienstzeiten

Einsatzabteilung
Jeden 2. Mittwoch 19 - 21 Uhr

Kinderfeuerwehr
Jeden 2. Donnerstag, 17 - 18 Uhr

Jugendfeuerwehr
Jeden Dienstag, 17:30 - 19:00 Uhr